DAS UMFELD

Direkt am Obersee

Wir wohnen direkt am beliebten Naherholungsgebiet Obersee und Johannisbachaue. In nur wenigen Schritten erreichen wir den 20 ha großen Stausee, der in eine großzügige Parklandschaft eingebettet ist. Wer um den See herum gehen will, hat einen Weg von. ca. 3,5 km vor sich. Ein Restaurant-Café am See lädt drinnen wie draußen zum köstlichen Verweilen ein. Es befindet sich in einem 400 Jahre alten Fachwerkhaus und ist von unserem Wohnprojekt in fünf Minuten zu erreichen. Auch unterhält es Freizeiteinrichtungen wie z.B. einen Minigolfplatz. Das Gelände des Obersees geht über in die von Heckrindern beweidete Johannisbachaue, in der ein Storchenpaar nistet und – wenn man Glück hat – sogar ein Eisvogel zu sehen ist. Weitere Landschafts- Spazier- und Wanderregionen schließen sich an.

Der alte Ortskern „Schildesche“

Auf dem Marktplatz von Bielefeld-Schildesche

Bielefeld-Schildesche – Marktplatz

Der in unmittelbarer Nähe gelegene mittelalterliche Ortskern von Schildesche ist mit seinem Kirchplatz und den schönen Fachwerkhäusern eines der wenigen noch in seiner Ursprünglichkeit sehr gut erhaltenen Zentren Bielefelds. Der Ortsteil „Schildesche“ hat gut 12.000 Einwohner.

Es gibt so gut wie alles, was man braucht in unmittelbarer Nähe vom Kapellenbrink: vielfältige Fachgeschäfte (auch Bioladen), Supermärkte, Banken und eine Poststelle, Ärzte aller gängigen Fachrichtungen, Zahnärzte, Therapeutische Praxen und Apotheken, Restaurants, Bistros und Cafés sowie Handwerksbetriebe und einiges mehr. Samstags findet ein lebendiger Wochenmarkt statt. Kirchen der verschiedenen Konfessionen, auch der „Christengemeinschaft“, befinden sich zentral in Schildesche. Es werden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen geboten, so z.B. Konzerte von Kirchenmusik bis Jazz.

Mit der Stadtbahn ist man in 10 Minuten in der Innenstadt von Bielefeld. Die Bushaltstelle „Obersee“ (mehrere Buslinien) befindet sich ganz nah am Kapellenbrink. Schildesche ist neben dem Bezirk Mitte der am besten durch den öffentlichen Personennahverkehr erschlossene Stadtbezirk Bielefelds.

Auf dem Marktplatz von Bielefeld-Schildesche

Bielefeld-Schildesche – Marktplatz

Lebendiges Bielefeld

Die Kunsthalle in Bielefeld

Bielefeld – Kunsthalle

1214 gegründet, hat sich Bielefeld zur modernen Großstadt entwickelt. 330.000 Menschen leben hier und machen Bielefeld zu einer der 20 größten Städte Deutschlands. Es gibt ungewöhnlich viele Grünflächen und Grünzüge mit Fuß- und Radwegen, die Stadtteile miteinander verbinden.

Bielefelds Lage am Teutoburger Wald bietet herrliche Panoramablicke und eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung unter freiem Himmel. Wandern, Joggen, Nordic Walking, Rad fahren – Bielefelds Stadtparklandschaft ist vielseitig. Der am Stadtrand gelegene 16 Hektar große eintrittsfreie Heimat-Tierpark Olderdissen mit seinen Teichen, Wiesen und Wäldern und einem Restaurant mit Außengastronomie ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Über 450 Tiere in 90 verschiedenen Arten können beobachtet werden. Der Tierpark liegt direkt an einem der schönsten Höhenwanderwege Deutschlands, dem 158 Kilometer langen Hermannsweg.

Vom Tierpark aus erreicht man auf einem kurzen Spaziergang den ebenfalls eintrittsfreien Botanischen Garten, in dem es vom frühesten Frühjahr bis zum Spätherbst vielfältig und üppig blüht. In der Nähe des Tierparks am Waldrand liegt auch das Bauernhausmuseum, das älteste Freilichtmuseum Deutschlands, das in einem der Bauernhäuser auch ein gemütliches Café beherbergt. Auch das Wahrzeichen Bielefelds, die in der Stadt gelegene mittelalterliche Sparrenburg, ebenfalls mit einem guten Restaurant, lädt zum Besuch ein. Jedes Jahr im Sommer lockt das dreitägige Sparrenburgfest mit Rittern, Gauklern und Handwerksmeistern Tausende auf die gewaltige Festungsanlage. Für Wanderer ist die Sparrenburg ebenfalls auf dem Hermannsweg zu erreichen.

Das kulturelle Angebot ist vielfältig. Unter den 15 Museen hat die Bielefelder Kunsthalle mit überregional beachteten Sonderausstellungen und faszinierender Architektur besondere Anziehungskraft. Das Stadttheater Bielefeld ist ein Drei-Spartenhaus mit Musik und Gesang, Tanz und Schauspiel und über 200.000 ZuschauerInnen jährlich aus Bielefeld, der Region und ganz Deutschland. Es gibt zahlreiche kleinere freie Theater. Die Rudolf-Oetker-Halle ist eine Halle für Konzerte, vorwiegend der Bielefelder Philharmoniker. Bielefelds Kulturszene ist auf Straßen, Plätzen, Theatern, Ateliers und Galerien das ganze Jahr über mit großartigen Veranstaltungen präsent. Neben den beiden großen Komplex-Kinos gibt es zwei Programmkinos, die entsprechend ausgewählte Filme zeigen. Für Liebhaber des Jazz gibt es einen vielbesuchten Jazzclub und die kleine Bühne des Bunkers Ulmenwall, auf der internationale und lokale Musikergrößen spielen.

Die Stadthalle Bielefeld bietet ein attraktives Forum für Großveranstaltungen unterschiedlichster Art und Prägung von Konzerten, Musiktheater und Tanz mit nationalen und internationalen Stars über deutschlandweite Kongresse, interessante Präsentationen und Ausstellungen. Die Volkshochschule Bielefeld bietet jährlich mehr als 1 000 Kurse an. Bielefeld ist eine junge Hochschulstadt mit rund 35.000 Studierenden. Die Universität Bielefeld entwickelt sich gerade zu einer der modernsten Hochschulen Deutschlands. Mit dem Weiterbildungsprogramm Studieren ab 50 wendet sie sich an Interessierte über 50 Jahre, die sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen und Themen befassen möchten. Sie können in geeigneten Veranstaltungen nahezu aller Fakultäten ihre Bildungsinteressen verwirklichen.

Kontakt

Im Kapellenbrink
Wohnen und Gemeinschaft
„Anders Alt Werden”

Loheide 7-17
33609 Bielefeld

Telefon: 0521 9811-150
Telefax: 0521 9811-151
E-Mail: info@kapellenbrink.de

Träger der Einrichtung: Baugemeinschaft Bielefeld Kapellenbrink GbR